Der Entstehungsprozess

2009/03:

  • Genossenschaft im Handelsregister eingetragen.

2009/10:

  • Entwurfsplanung für vier Wohneinheiten und Gemeinschaftshaus läuft.
  • Verein Treffpunkt plant eine Tagesstätte für Menschen mit Handicaps. Das Gebäude könnte gleichzeitig das Gemeinschaftshaus von AGIL werden.
  • Aktive Suche nach finanziellen Fördermöglichkeiten zu den Baumaßnahmen.

Festlegung das Gemeinschaftshaus schon gemeinsam mit den ersten Wohneinheiten zu bauen.

haus 3

Grobplanung für einen Bebauungsplan mit insg. fünf Doppelhäusern plus Gemeinschaftshaus.

planung

2010/10:

  • Baubeginn Gemeinschaftshaus.
  • Baubeginn Wohnhaus kurz darauf.
  • Baubeginn Weinkeller kurz darauf.

haus in arbeit

2011/ Sommer:

  • Bezug Gemeinschaftshaus

haus 4

2011/ Herbst:

Bezug der ersten Wohnungen.

haus 5

2011/12:

  • Weitere Diskussion zum Nutzervertrag.
  • Erste Fassung des „AGILomat“: Kalkulation der Kaltmiete in Abhängigkeit vom Einkommen des einzelnen Bewohners.